Erinnere Dich an Deine Vollkommenheit.
1977 startete ich mit 20 Pferden mit typischen Reitproblemen und vier Freizeitreitern im Testzentrum Reken ein 5-wöchiges Trainings- und Ausbildungsprogramm. Wir wollten sehen, ob es möglich wäre, eine Methode zu entwickeln, mit deren Hilfe Reiter mit durchschnittlicher Pferdeerfahrung mit fremden Pferden sicher, harmonisch und partnerschaftlich umgehen können. Mit Hilfe meiner Übungen konnten sogar schwierige Pferde positiv beeinflusst und wieder freundlich und leicht reitbar gemacht werden. Meine Herangehensweise basierte auf der Erkenntnis, dass Tiere aus Angst, Schmerz, Nervosität oder Unsicherheit Verhaltensweisen zeigen, die für Mensch und Tier problematisch sind, wie etwa Scheuen, Durchgehen, Buckeln und so weiter. Diese Verhaltensweisen können nur beseitigt werden, wenn an den Ursachen gearbeitet wird – also beispielsweise Angst oder Schmerzen beseitigt werden. Strafen oder Druck helfen weder Pferd noch Reiter weiter. Die Übungen, die ich mit den Pferden machte, fußten vor allem auf meiner Ausbildung zur Feldenkrais-Lehrerin für Menschen sowie auf meiner 27-jährigen Erfahrung mit Pferdeausbildung. Die Pferde im Testzentrum lernten neue Bewegungen kennen, konnten so aus alten Verhaltensmustern ausbrechen und neue, positive Erfahrungen mit Menschen machen. Dr. Feldenkrais´ Methode beruht darauf, die ungenutzten Potentiale im Körper und Gehirn zu aktivieren, und zwar durch behutsame, unbedrohliche und nicht gewohnheitsmäßige Bewegungen. Meine Ausbildung zur Feldenkrais-Lehrerin inspirierte mich, auch mit Pferden in dieser Form zu arbeiten und ich konnte erleben, dass dieses Prinzip nicht nur erfolgreich für Menschen, sondern genauso für Tiere ist. Wir konnten also tatsächlich das Verhalten der schwierigen Pferde verändern und spektakuläre Erfolge erreichen. In diesen Wochen dokumentierten wir meine Vorgehensweise und die TTEAM-genannte Methode wurde geboren (Tellington Equine Awareness Movements). Nach Ende des Programms schrieben Ursula Bruns und ich das Buch „So erzieht man sein Pferd“, das im Müller- Rüschlikon Verlag erschienen ist.
Historie - von Linda Tellington-Jones Erinnere Dich an Deine Vollkommenheit.
TTouch Touch Karin Freiling Tellington